Spielmannszug Hambühren e.V.
Home Pressemeldungen Spielmannszug Hambühren e.V. feiert 45-jähriges Bestehen
 
Mittwoch, 22. November 2017
Wir über uns
Wer ist Online
Login für Mitglieder



Besucher-Statistik
356912

Spielmannszug Hambühren e.V.


Text: Kristina Piatkowski
Fotos: Thomas Maya

 

Spielmannszug Hambühren e.V. feiert 45-jähriges Bestehen

 

Der Spielmannszug Hambühren feierte am 30.04.2016 im Schützenhaus Hambühren seinen 45. Geburtstag. Knapp 80 Vereinsmitglieder, Ehrengäste und Gäste folgten der Einladung zur Feierlichkeit mit anschließendem Tanz in den Mai.

Die Spielleute eröffneten die Feier mit dem Marsch „Das Lieben bringt groß Freud“, welches traditionell immer als erstes gespielt wird. Anschließend begrüßte der 1. Vorsitzende Sven Höfer alle geladenen Gäste und Vereine, aber ganz betonen wollte er ein Ehepaar aus den eigenen Reihen, denn Claudia und Terry Kryza feierten auch am heutigen Tag ihren 35. Hochzeitstag. Er überraschte Claudia mit einem Strauß Blumen.

 


Das Jubelpaar Terry und Claudia Kryza mit dem Vorsitzenden

 

Bevor nun das Abendessen stattfand, bat Sven Höfer noch um ein paar Grußworte einiger Ehrengäste. Thomas Adasch trat hinter das Mikrofon und gratulierte uns recht herzlich. Er erzählte von einigen gemeinsamen und schönen Erinnerungen, ob für ihn privat oder beruflich. Der Spielmannszug ist ein wichtiges Aushängeschild für unsere Gemeinde, betont er mit Überzeugung.
Diesen Worten schloss sich der stellvertretende Bürgermeister Dietrich Salzwedel an, der nun zu Wort kam. Auch er erzähle von gemeinsamen Erlebnissen.

Eine sehr interessante Rede hielt auch unser Pastor Herr Spikermann, der uns die Frage stellte, warum es denn Spielmannszug heißt, obwohl die Mehrheit der Spielleute weiblich ist. Sollten wir uns denn nicht Spielfrauzug nennen? Er ging etwas in die Geschichte ein und fand heraus, dass auch in der Bibel schon über Spielmannszüge geschrieben wurde.

 


Das Geburtstagskind: der Spielmannszug Hambühren e. V.

 

Nach dem Essen sorgte der Spielmannszug wieder für Musik. Sollte doch endlich das neu einstudierte Stück „Take me home, Country roads“ uraufgeführt werden. Die Musiker waren etwas nervös, aber es klappte alles reibungslos. Nun war der KSV Celle an der Reihe, der durch Kreishauptmusikleiter Werner Hahnraths sowie den stellvertretenden Vorsitzenden Edmund Hoffmann vertreten wurde. Die beiden gratulierten uns noch einmal recht herzlich und führten dann einige Ehrungen auf Kreis- und Landesebene durch.

Nach den Ehrungen folgten weitere Grußworte der geladenen Gäste, unter anderem von der Uffz-Vereinigung durch Peter Stübbe, vom Gemeindebrandmeister Rainer Dralle, Katrin Senftleben vom Sportverein Hambühren und von Jens-Martin Reimer vom Schützenverein Hambühren.

Zum Abschluss des offiziellen Teils gab der Spielmannszug noch einmal sein Bestes mit den Stücken „Alte Kameraden“ und „Niedersachsen-Lied“. Bei beiden Liedern wurde kräftig mitgesungen. Und dann war unsere offizielle Feier vorbei und wir tanzten zur Musik vom Plattenteller bis in die frühen Morgenstunden des 01. Mais.

Der Spielmannszug bedankt sich noch einmal bei allen Gästen, die mit uns gefeiert haben, sowie bei allen Helferinnen und Helfern bei den Vorbereitungen und Aufräumarbeiten. Es war eine toller Abend und eine schöne Feier.

 

>> weiter zur Bildergalerie <<


 

 
Webdesign by Webmedie.dk Ny hjemmeside