Spielmannszug Hambühren e.V.
Home Pressemeldungen Spielmannszug seit dreißig Jahren beim Hachefest in Nienhagen
 
Mittwoch, 22. November 2017
Wir über uns
Wer ist Online
Login für Mitglieder



Besucher-Statistik
356912

Spielmannszug Hambühren e.V.


Text: Sven Höfer
Fotos: Thomas Maya

Spielmannszug seit dreißig Jahren beim Hachefest in Nienhagen

 

Einen Tag nach dem Busausflug in den Spreewald waren bereits wieder die musikalischen Qualitäten der Spielleute gefragt. Es stand der bunte Festumzug beim Hachefest in Nienhagen an.

Erstmals in den drei Jahrzehnten unseres Spielens in Nienhagen wurde uns die Startnummer 1 zugeteilt. Somit sind wir direkt hinter dem Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr marschiert und noch vor dem Bürgermeister sowie den Mitgliedern von Rat, Verwaltung und der Partnergemeinden.

 


Die Spielleute aus Hambühren während des Umzugs.

 

Die Marschstrecke war die gleiche wie in den vergangenen Jahren. Allerdings brauchten wir keine eigenen Getränke mitzunehmen, denn wir wurden von der Gemeinde während der Pausen aus dem Feuerwehrwagen mit versorgt.

Leider hatten wir mit dem Wetter nicht so ein Glück wie am Vortag bei der Kahnfahrt. Während des zweiten Zwischenstopps mussten wir unter Bäume ausweichen und unsere Regenjacken überziehen. Als der Umzug den Festplatz erreicht hatte, war es auf dem Feldweg zur Wagenburg, wo sich alle Umzugsteilnehmer eintreffen sollten, sehr rutschig, so dass jeder aufpassen musste, dass er nicht ausrutschte.

Während der offiziellen Begrüßung und Vorstellung aller teilnehmenden Vereine und Gruppierungen wurde der Vorsitzende des Spielmannszuges, Sven Höfer, nach vorne gerufen und erhielt vom Bürgermeister eine Urkunde als Dankeschön, dass wir vor dreißig Jahren erstmals und seitdem jährlich ohne Unterbrechung am Umzug beim Hachefest teilgenommen haben.

 


Die Musiker mit der Dankeschön-Urkunde nach dem Umzug

 

Anschließend hieß es, die Instrumente zu den Fahrzeugen zu bringen. Ein Fahrzeug hatte sich leider festgefahren und musste von einem Unimog freigezogen werden. Zum Abschluss gab es noch Kaffee und Kuchen für unsere Vereinsmitglieder, ehe es wieder nach Hause ging.

 

 

 
Webdesign by Webmedie.dk Ny hjemmeside